Martin Stadtfeld

Freies Musikzentrum
Am Roserplatz
Stuttgarter Str. 15
70469 Stuttgart
0711 / 135 30 10
mail senden

Newsletter über Kulturkurier bestellen

Künstler_FMZ_2010_2011

FMZ

FMZ_bei_facebook
Martin_Stadtfeld_p
Martin_Stadtfeld_s

Martin Stadtfeld

Dienstag, 20. November 2007, 20 Uhr

Als „Talent der Sonderklasse“ bezeichnete „Die Zeit” den Pianisten Martin Stadtfeld, der als Sohn einer Tierarztfamilie 1980 in Koblenz geboren wurde, mit 9 Jahren sein Konzertdebüt gab und seit seinem 14. Lebensjahr an der Musikhochschule Frankfurt bei Lev Natochenny seine Ausbildung fortsetzte.

Konzertauftritte führen ihn mittlerweile in die wichtigen Musikzentren Europas, den USA und Japans. 2006 erfolgten seine Solo-Debüts im Leipziger Gewandhaus, dem Concertgebouw Amsterdam, der Sumida Triphony Hall in Tokio, im Wiener Konzerthaus und bei den Salzburger Festspielen. Außerdem konzertierte er mit den Münchner Philharmonikern unter der Leitung von Lorin Maazel in München und ist regelmäßiger Gast der Schubertiade in Hohenems. 2007 folgte seine zweite Japan Tournee mit 6 Konzerten.

Den furiosen Auftakt zu den CD-Einspielungen Martin Stadtfelds machten 2004 Bachs „Goldberg-Variationen”, die in der Presse höchste Beachtung fanden und anregend polarisierende Diskussionen auslösten. Im selben Jahr erhielt er für diese Einspielung den Echo Klassik Preis als „Nachwuchskünstler des Jahres”. Auch seine zweite Einspielung "Bach Pur" (u.a. mit den dreistimmigen Inventionen und dem "Italienischen Konzert" von Bach sowie Transkriptionen von Ferruccio Busoni und Alexander Siloti) erreichte die Spitze der deutschen Klassik-Charts und wurde 2005 mit einem weiteren Echo Klassik Preis als "Solistische Einspielung des Jahres" ausgezeichnet. Die CD mit Schubert erscheint jetzt im Herbst.

Programm:

Joh. Seb. Bach: Fantasie c-moll BWV 906
Franz Schubert:
Wanderer - Fantasie C-Dur D 760
Franz Schubert:
Sonate G-Dur D 894 „Fantasie“

Preisklasse F, EURO 12 - 67,50,-

 

FMZ Bonatzbau


FMZ im Überblick