Klavierabend Christopher Park

Freies Musikzentrum
Am Roserplatz
Stuttgarter Str. 15
70469 Stuttgart
0711 / 135 30 10

Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-19 Uhr

Sie können uns  hier eine Anfrage per mail senden

Newsletter über Kulturkurier bestellen

Künstler_FMZ_2010_2011

FMZ

FMZ_bei_facebook
Plakat_Chris_FMZ_web

Samstag, 27. September 2014,  20 Uhr
Freies Musikzentrum

Klavierabend CHRISTOPHER PARK

Ludwig van Beethoven         Sonate Nr. 7, D-Dur op 10,3
Igor Strawinsky                      Drei Sätze aus “Petruschka”

Fréderic Chopin                    Polonaise gis-moll op posth
                                                Lento con gran espressione, Nocturne cis-moll op posth
Franz Liszt                             Après une Lecture de Dante, Fantasia quasi Sonata

Zum Auftakt der neuen Saison präsentiert das FMZ einen Klavierabend mit dem jungen Pianisten der Sonderklasse Christopher Park. Park gibt damit sein Stuttgart-Debut, bevor er als Solist unter Christoph Eschenbach im Oktober das zweite Klavierkonzert von Rachmaninoff im Beethovensaal der Liederhalle spielen wird. Erleben Sie also große Werke der Klassischen Musik, gespielt von Meistern ihres Fachs, hautnah im Konzertsaal des FMZ.

Der gebürtige Bamberger mit deutsch-koreanischen Wurzeln wurde während seines Studiums in Frankfurt durch zwei große Traditionen geprägt: einerseits durch Lev Natochenny, aus der russischen Schule Lev Oborins und andererseits durch Joachim Volkmann, aus der deutschen Schule Wilhelm Kempffs.

Park gibt Konzerte in Europa, den USA, China, Südafrika, Südkorea und spielte unter anderem bei Musikfestivals wie dem Rheingau Musik Festival, Schleswig-Holstein Musikfestival, Quincena Musical de San Sebastián, Burgos International Music Festival und Summit Music Festival New York.

​Als Solist spielt Park mit renommierten Orchestern wie dem NDR-Sinfonieorchester, hr-Sinfonieorchester, Spanish National Orchestra, Shanghai Symphony Orchestra, Frankfurter Opern- und Museumsorchester,  Cape Philharmonic Orchestra, Philharmonie der Nationen und Dirigenten wie Sebastian Weigle, Justus Frantz, Paavo Järvi und Christoph Eschenbach, zusammen.

​Im Jahr 2010 wurde seine Debüt Solo CD "Russian Transcription" mit Werken von Stravinsky, Rachmaninov und Prokofiev bei der Deutschen Grammophon in Korea veröffentlicht. Ebenfalls bei der Deutschen Grammophon folgte 2012 sein Soloalbum "Confession" mit Werken von Franz Liszt.

​Er ist mehrfacher Preisträger internationaler und nationaler Preise. Zuletzt in 2014 wird ihm der prestigeträchtige Leonard Bernstein Award im Rahmen des Schleswig Holstein Musikfestivals zuerkannt, "Christopher Park begeistert mit einer faszinierenden technischen Souveränität, einer unglaublichen musikalischen Reife und einer besonders intensiven Spielkultur”.

Karten zu € 12,- bis € 44,- erhalten Sie im FMZ sowie bei allen Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen in Baden-Württemberg.

 

FMZ Bonatzbau